Marktanalyse

Erfolgreiches Unternehmertum in der Fitnessbranche

Erfolgreiches Unternehmertum in der Fitnessbranche
21. Juli 2017 felix

Mit dem heutigen Blogpost möchte ich euch einen Überblick geben, wie ihr mit Unternehmertum in der Fitnessbranche durchdrehen könnt. Im Groben habt ihr 5 Möglichkeiten euch selbstständig zu machen. Ihr könnt es als Fitnessmodel, Influencer/ Content-Producer, eigene Firma, Strukturvertrieb, oder als Coaching-basierten Ansatz probieren. Ich habe jeweils noch ein grundlegendes Vorgehen und die Vor- und Nachteile aus !!!Achtung!!! meiner Sicht dazu. Bitte lege besonderen Augenmerk auf die Fragen, die ich am Ende gestellt habe.

Aufbau

  • [Disclaimer: Ich weiß nicht was DU willst. Bitte passe den folgenden Inhalt auf DEINE Ziele an]
  • Das Wichtigste ist, dass Du Dir zu Beginn Deine Ziele definierst und, was Du mit Deinem Leben anfangen willst.. Was willst Du mit der Selbstständigkeit erreichen und wie stellst Du Dir den Weg der Selbstständigkeit vor?
  • Hier mal nur ein kurzer Überblick. Wenn Du Hilfe brauchst, zögere nicht, mich zu kontaktieren. Dein Fabian.

Fitnessmodel

Vorgehen

Vorteile Fitnessmodel

  • „Ohne“ Startkapital machbar
  • Kein großes Wissen benötigt
  • Gute Tagessätze
  • Man kann viel reisen
  • Kann nebenberuflich gestartet werden
  • Man ist „gezwungen“ sich in Form zu halten

Nachteile Fitnessmodel

  • Kann nicht jeder machen
  • Begrenzte aktive Zeit (20-30 Jahre ca.)
  • Schwer sich zu differenzieren
  • Ungewisse Auftragslage
  • Häufig ist eine Agentur zwischengeschalten

Content produzieren / Influencer

Vorgehen

  • Die eigene Nische finden, z.B.:
    • Bodybuilding für Frauen
    • Calisthenics für Ältere
    • Fitnessrezepte für Ramadan
  • Die Kanäle und ihre Eigenheiten kennen. Kanäle sind z.B.:
    • Soziale Netzwerke (Facebook, Twitter, Musical.ly,…)
    • Videoplattformen (YouTube, Vimeo, Vine…)
    • (Foto)sharing-Plattformen (Instagram, Snapchat…)
    • Audio-Streaming (Spotify, iTunes, Soundcloud…)
    • Online Publishing (Medium, Tumblr…)
    • Amazon (Kindle, Print on demand)
    • Eigener Blog (z.B. mit WordPress, Wix)
    • Business Netzwerke (Xing, LinkedIn …)
  • Deine Stärken kennen. Bist Du z.B. …
    • Gut darin zu sprechen?
    • Extrem gut aussehend?
    • Jemand der Dinge macht, die man gut per Video zeigen kann?
  • Das Passende Equipment kaufen. Zu Beginn reicht aber meist ein modernes Smartphone

Vorteile Content produzieren

  • Leicht zu starten (Modernes Smartphone reicht)
  • Stark wachsender Markt. Social Media ist das TV und Radio der Zukunft
  • Jeder kann seine Meinung direkt äußern.
  • Viele unterschiedliche Zielgruppen erreichbar. Aus Deutschland kann man z.B. Australier erreichen

Nachteile Content produzieren

  • Benötigt häufig tägliche Präsenz
  • Häufig keine direkte Monetarisierung (außer YouTube, Spotify), sondern hauptsächlich Reichweite
  • Es ist schwer, sich einen unkopierbaren USP aufzubauen
  • Man muss für die jeweilige Plattform „passen“

Die eigene Firma

Vorgehen

  • Grob über ein Produkt Gedanken machen / eine Idee haben.
    • Kleidung
    • Nahrungsmittel
    • App
    • Sportgeräte
    • Nahrungsergänzungsmittel
  • Businessplan schreiben bzw. sich über das Konzept mit ALLEM, was „dazu gehört“ Gedanken machen.
  • Lieferanten für Dein Produkt finden, z.B.:
    • Wer liefert was
    • Alibaba
    • Der örtliche Handwerker/Programmierer
    • Selbst machen
    • Im Internet Folgendes suchen: Private Label „Produktname“
    • Etablierte Unternehmen anfragen

    Vorteile eine eigene Firma zu gründen

    • Man baut einen Firmenwert auf
    • Man hat großen eigenen Gestaltungsraum
    • Man lernt ganzheitlich unternehmerisch zu denken
    • Man ist der eigene Chef
    • Es ist nicht leichter, aber einfacher einen krassen USP aufzubauen

    Nachteile die eigene Firma zu gründen

    • Kapitalintensiver
    • Schwerer nebenberuflich zu führen
    • Man trägt selbst unternehmerisches Risiko
    • Aufgaben eines Unternehmers (Steuer, Controlling, Recht…) müssen gemacht oder outgesourced werden
    • Man muss sich selbst managen*

Strukturvertrieb

Vorgehen

  • Eine Firma finden, deren Produkte man vertreiben möchte.
  • Diese Firma auf Seriosität überprüfen. Ist diese Mitglied im Bundesverband Direktvertrieb?
  • Eine Vertriebsveranstaltung besuchen.

Vorteile Strukturvertrieb

  • Vertrieb von Profis lernen
  • Gut nebenberuflich machbar
  • Man kommt in direkten Kontakt mit Menschen
  • Ohne großes Kapital startbar

Nachteile Strukturvertrieb

  • Teilweise schwarze Schafe am Markt. Aber aufpassen muss man überall
  • Abhängigkeit von der Vertriebs-Firma
  • Schwer eine Firma zu finden, für deren Produkte man „brennt“
  • Teilweise genießt die Branche keinen guten Ruf

Personal Trainer

Vorgehen

  • Selbst sportlich / gesund sein
  • Die Sportart, die Du unterrichten willst, selbst können und machen
  • Eine Lizenz machen, z.B.:
    • Fitnesstrainer A
    • Fitnesstrainer B
  • In einem Fitnessstudio / Sportverein arbeiten und Kontakte knüpfen.
  • Auf Dich aufmerksam machen.

Vorteile Personaltrainer

  • Direkter Kontakt mit Menschen
  • Man sieht direkte Veränderungen an Menschen (nehmen z.B. ab)
  • Leicht im Fitnessstudio zu starten
  • Ohne großes Kapital startbar

Nachteile Personaltrainer

  • Man muss sich zuerst Trust der Kunden aufbauen
  • Man tauscht Geld gegen Zeit
  • Unsichere Auftragslage

Wichtige Fragen

  • Warum willst Du Dich selbstständig machen? Findest Du das in der Selbstständigkeit?
  • Was kannst Du gut?
  • Was sind Deine Werte?
  • Was macht Dich besonders … was ist Dein USP?
  • Kennst Du den Preis? Sowohl finanziell als auch in anderen Lebensbereichen für das, was Du tust?
  • Hast Du Dir Gedanken über ein Konzept / Businessplan gemacht?
  • Gibt es bereits einen „Proof of concept“?
  • Bist Du wirklich DU mit dem, was Du machst?

Das war wie gesagt nur ein kurzer Überblick. Bitte sei kreativ und definiere Deine Ziele. Lass Dich von mir inspirieren, aber nicht beeinflussen. Natürlich ist auch immer eine Kombination aus oben genanntem möglich. Auf folgende Dinge bin ich z.B. gar nicht eingegangen: Messen, Veranstaltungen, Fitnessstudio…

Wie bei fast allem hilft ein gutes Team / Umfeld, Arbeitswille, Lernwille und Geschwindigkeit.

Wenn Du Hilfe brauchst, zögere nicht, mich zu kontaktieren. Dein Fabian.

(*) Affiliate-Link
Erfolgreiches Unternehmertum in der Fitnessbranche
Ø 4.5 - 2 Abstimmungen

Hinterlasse einen Kommentar!

avatar
1000
wpDiscuz
Blogpost

Erfolgreiches Unternehmertum in der Fitnessbranche

Lesezeit: 7 min
0