#AskFF - ich beantworte eure Fragen

Finanzierung: Hausbank vs. Direktbank

#AskFF: Finanzierung bei Hausbank oder Direktbank
30. April 2019 Fabian Fröhlich

Immer wieder erhalte ich per Mail, Instagram, WhatsApp oder auf anderen Kanälen Fragen. Diese beantworte ich, wenn es die Zeit zulässt, sehr gerne. Damit der Wert der hieraus entsteht vergrößert wird, beantworte ich die (anonymisierte) Frage öffentlich. Wenn du mir also auch eine Frage stellen willst her damit.

Deine Frage: Soll ich lieber bei einer Hausbank oder Direktbank finanzieren?

Hallo Fabian,

 ich bin 19 Jahre alt und schaue seit kurzem deine Videos! Bald beginne ich eine duale Ausbildung zum Maschinenbauer und möchte daher in den nächsten Jahren schonmal etwas Kapital bei einer Bank auf einem Vertrauenskonto anhäufen. Ich bin auch vertraut mit einem Kontenmodell, welches das Ziel hat Vertrauen zu einer bestimmten Bank aufzubauen. Die Bank bei welcher ich das Vertrauen aufbauen möchte soll folglich die Bank sein, bei der ich in 4-5 Jahren dann Kredite für Immobilieninvestments aufnehme. 

Nun meine Frage: 

Bei welcher Bank empfiehlst du mir dieses Vertrauenskonto anzulegen? bzw. Ist es egal bei welcher Bank ich später die Kredite nehme oder gibt es nennenswerte Unterschiede? 

Vielen Dank vorab für deine Hilfe!
Lg XXXXX

Hier meine Antwort: Sowohl Hausbanken, als auch Direktbanken haben Vor und Nachteile

Hallo XXXXX,

danke für deine Frage.

Prinzipiell hast du für die Kapitalbeschaffung 4 Möglichkeiten. Das sind deine Hausbank / Bank vor Ort, eine Direktbank, wie z.B. comdirekt oder ING, die 3fs (friends, fools and family) oder alles selbst ansparen.

Bei einer Bank vor Ort kannst du mehr mit dir als Person punkten und eine Beziehung zu der Bank und einer Person aufbauen. Dies ist also wesentlich persönlicher. Es stehen also nicht nur knallharte Zahlen im Raum sondern auch du als Person. Dazu gehört die ganze Historie deiner Beziehung zu der Bank und natürlich auch die deiner Familie, wobei wir auch bei deiner Frage wären. Wenn du eine Bank vor Ort als Partner haben möchtest lohnt es sich natürlich auch hier schon ein Konto zu haben. Bei einer kleinen Bank kann man manche Dinge auch noch auf dem kurzen Dienstweg erledigen, was auch nicht unpraktisch ist. Daneben ist die Wahrscheinlichkeit auch geringer, dass dir dein Banker, der bei dir in der regional verwurzelten Bank arbeitet übelsten Ramsch andreht. Denn er muss es zum einen persönlich, von Antlitz zu Antlitz tun, und wohnt zum anderen womöglich auch noch im selben Ort. Somit will er dich sicherlich nicht beim Einkaufen treffen und sich schämen müssen. Zusätzlich kannst du dem Banker auch mal einen „Gefallen“ tun indem du eine Versicherung bei ihm abschließt, was eure Beziehung sicherlich nicht verschlechtert. Bei einer Bank vor Ort hat man dann allerdings nicht immer die am modernsten eingestellten Mitarbeiter (wobei ich sehr zufrieden bin). Es geht also teilweise sehr altbacken zu.

Die Direktbank hat sicherlich das ein oder andere mal marginal bessere Konditionen und die initiale Kommunikation findet sehr schnell statt. Diese findet dann auch hauptsächlich digital statt. Allerdings ist diese in keinem Fall so persönlich und es zählen wesentlich mehr die harten Fakten. Dadurch das mehr die Zahlen im Vordergrund stehen ist es sicher schwerer bei einer Direktbank eine Beziehung / Finanzierung aufzubauen.

Bei den 3fs hast du wohl die beste Beziehung. Allerdings findet von deren Seite aus womöglich nicht dieselbe Prüfung deines Vorhabens statt wie diese bei den 2 zuvor genannten Varianten stattfindet. Zusätzlich hast du dann noch Leute mit im Boot sitzen, die auch noch ihren Senf dazugeben müssen. Dies trifft generell auf alle 3 bisher genannten Finanzierungsquellen zu. Sie alle bedeuten Abhängigkeit und Schulden.

Bei der Möglichkeit alles Geld selber anzusparen und keine Schulden / Finanzierung zu machen, begibst du dich in keine Abhängigkeit und machst keine Schulden. Allerdings nutzt du auch den großen Vorteil der Immobilie, nämlich den Hebeleffekt nicht aus und es dauert in der Regel, bis du viel Gewinn gemacht hast.

Ich persönlich mache Schulden und mache diese bei meiner Hausbank. Bei dieser bin ich seit meiner Kindheit Kunde und habe dort auch mein erstes Geld angelegt. Allerdings wollte ich dir nur mal einen Überblick über andere Möglichkeiten bieten, wie du finanzieren kannst.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

P.s.: Mehr Informationen, sowie eine umfassende Anleitung von A-Z zum Kauf einer Immobilien findest Du in meinem E-Book.

(*) Affiliate-Link
Voting is sexy 🙂

Hinterlasse einen Kommentar!

avatar
1000
wpDiscuz
Blogpost

#AskFF: Finanzierung bei Hausbank oder Direktbank

Lesezeit: 5 min
0